Fondation Wonschstär

"Erst die Möglichkeit, einen Traum zu verwirklichen, macht unser Leben lebenswert."

Paulo Coelho

Geschichte

Die Stiftung "Wonschstär", die 2014 gegründet wurde, war mein Traum. Der Kern der Botschaft ist relativ einfach: Liebe, Mitgefühl, Barmherzigheit und Verantwortungsgefühl.

 

Alles was man tut, hat eine Bedeutung und jedem, dem wir auf unserem Lebensweg begegnen, prägt unser Leben. Begegnungen mit Menschen, die meine Hilfe und Unterstützung gebrauchen konnten, gehörten oft zu meinem Alltag und so hat mich auch vor 5 Jahren, die Geschichte von Tom berührt, der im Alter von 21 Jahren einen schweren Schicksalsschlag erleiden musste.

 

Sicherlich konnte ich Ihm seinen meist gehegten Wunsch nicht erfüllen, nämlich nicht mehr im Rollstuhl gefesselt zu sein. Aber durch die Stiftung hoffe ich, dass ich Ihm ein bisschen Anteilnahme und Mitgefühl an sein Schicksal zeigen konnte und Ihm vor allem die Bestätigung geben konnte, dass  trotz seiner Behinderung, sein Leben einen Sinn hat. Gute und schlechte Erfahrungen, Menschen braucht man um zu wachsen und um dort hin zu kommen wo der Weg für uns bestimmt ist.

 

Er ist unser Botschafter, der anderen mit einem schweren Schicksal zeigen kann, dass es sich immer lohnt zu kämpfen!

 

Ungeachtet vieler Hindernisse im Leben, soll man nie den Mut verlieren. Wenn wir in schwierigen Aussichten, eine unerschütterliche Entschlossenheit zeigen, ist die Aussicht auf Erfolg möglich und ein kleiner Lichtblick kann unseren Alltag auflockern. Ein Stern, ein kleiner Lichtblick möchte ich möglichst vielen Betroffenen mit unserer Stiftung schenken. Eine kleine Freude bereiten, ein bisschen Hoffnung geben, das ist unsere Anteilnahme am Schicksal der Betroffenen.

 

Viviane Vermeer

Präsidentin

"Alles ist miteinander verbunden, und hat einen Sinn!"

Paulo Coelho

Wer sind wir?

Loading

© Fondation Wonschstär 2018

Fondation Wonschstär